01.11-04.11.2018 Warmsen

Das Jahresabschlusstreffen findet dieses Jahr zum Kranichzug in Warmsen statt.

 

vorläufiges Programm
Kranichzug.pdf
PDF-Dokument [6.4 MB]

auch diesmal waren wir wieder zu Gast bei Familie Nobbe auf dem Moorcamp.
 

 

 

Tourbericht

über das 57. Vagabundentreffen der Rotarischen Vagabunden

 

vom 01.11.2018-04.11.2018

 

im Moorcamp in 31606 Warmsen

Thema: „Der Zug der Kraniche“

 

Mittwoch, 31. Oktober 2018:

 

Schon  am Vortag des Vagabundentreffens waren  10 Vagabunden-Wohnmobile auf dem Campingplatz Moorcamp in Warmsen eingetroffen. Viele nutzten die Zeit an diesem Tage zu Spaziergängen und individuellen Radtouren, das gleiche galt auch für den nächsten Tag.

 

 

ein warmes Lagerfeuer

hilft immer

 

 

Donnerstag, 01. November 2018:

 

Nachmittags trafen die letzten WoMos ein, das letzte bei schon beginnender Dunkelheit.

Auch unsere Freunde Bernhard Schlieker und seine Frau Tanja Etschberger hatten sich für diesen Nachmittag und Abend von Rheine mit dem PKW zum Moorcamp aufgemacht. Leider mussten sie danach wieder heimfahren wegen beruflichen Verpflichtungen am Wochenende. So konnten sie auch nachmittags den frisch gebackenen Apfelkuchen von der „Guten Fee des Moorcamps“ Ulrike Siemann genießen und in Gesprächen weitere von uns Vagabunden kennenlernen.

 

Bernhard und Tanja


Bei einsetzender Dunkelheit hatte der Gastgeber Ulrich Nobbe vor dem Platzgebäude ein Holzfeuer in einer großen Feuerschale entzündet, dazu gab es Apfelpunsch aus eigenen Äpfeln von Elfriede Nobbe. Leider setzte genau zum Beginn der offiziellen Begrüßung durch Ulrich Nobbe und unserem Päsidenten Norbert Meik ein leichter Regen ein, der Norbert nicht daran störte, hier am Feuer unterm Beifall der übrigen Vagabundenrunde die Vagabunden-Taufe von Friedhlem Vogel und seiner Gattin Inge Brinkhaus-Vogel mit der Übergabe der Vagabunden-Insignien zu vollziehen. (Beide konnten am Abreisetag noch die Geburt ihres 4. Enkelkindes verkünden!!!)   

Danach zeigte Frd. Wolfgang Bischoff im kaminbefeuerten Clubraum des Moorcamps eine Powerpoint-Präsentation über eine Reise im Jahr 1995 mit 4 Geländewagen durch die Libysche Wüste mit imposanten Bildern und Erfahrungen („Ich würde das nicht noch mal machen!“). Der Abend klang aus in netter Gesprächsrunde.

 

 

Freitag, 02. November 2018:

 

Um 10:45 Uhr brachte uns ein Bus zum Europäischen Fachzentrum „Moor und Klima“ nach Wagenfeld-Ströhen. Dort angekommen, gab es im Haus auf den Fluren Gelegenheit, die meisterhaften Kranich-Fotos des  Fotografen Carsten Linde von den "Vögel des Glücks" in freier Natur zu

bewundern. Um 11:30 Uhr gab es für uns dort unter dem Thema „Schlemmen und genießen“

leckere regionale Spezialitäten (zarten Moorschnuckenbraten).

Anschließend hielt uns der ortsansässige Naturfreund und Kenner der Region Herr Erpo Ismer

einen Lichtbildervortrag über die weltweit 14 bekannten Kranicharten und den Zug der Kraniche.

 

 

 

Fachzentrum -Moor und Klima-

Vortrag über Kraniche

Die bei uns vorkommenden Grau-Kraniche kommen im Herbst auf der Durchreise von ihren Brutgebieten in den Sumpf- und Moorlandschaften des nördlichen und östlichen Europas zu ihren Winterquartieren im Südwesten Europas und Nordafrika in größeren Scharen zu den abgeernteten Stoppelfeldern und Feuchtgebieten der Diepholzer Moorniederung, wo sie – manchmal über etliche Tage - gute Nahrung vor dem Weiterflug in den Süden finden. Nach diesem interessanten Vortrag führte uns Herr Ismer im Bus an den Nordrand des Uchter Moores zur Beobachtungsplattform in Darlaten. Dort erlebten wir bei einem herrlichen Herbst-Sonnenuntergang über dem Moor mit einem Regenbogen auf der gegenüberliegenden Seite, wie die Kraniche ca. 20 Minuten vor Sonnenuntergang von ihren Futterplätzen in die Feuchtflächen des Moores zur sicheren Nachtruhe einschwebten. Ein beeindruckendes Schauspiel!

Nach der Rückkehr ins Moorcamp und individuellem Abendessen trafen wir uns um 19:45 Uhr im Clubraum des Moorcamps zum offiziellen Vagabunden-Meeting (siehe Extra-Protokoll im internen Teil der RVFE-Webseite) mit abschließender Lichtbildschau über die bisherigen Vagabundenreisen in 2018.

 

Kraniche in den Moorwiesen

Anflug zum Schlafplatz

 

 

Samstag, 03. November 2018:

 

Der Vormittag war ohne Programm und bot allen die Möglichkeit zu Fahrradfahrten oder Spaziergängen.

Um 12:30 Uhr gab es im Moorcamp-Clubraum eine zünftige Erbsensuppe mit Würstchen.

Um 14:00 Uhr ging es dann mit 3 von der Fa. Nobbe bereitgestellten 8-Sitzer-Klein-bussen zur erneuerten Aussichtsplattform am Kaiser Wilhelm-Denkmal in Porta West-falica bei Minden. Dort bekamen wir eine Führung am Denkmal mit interessanten

Fakten zur Geschichte und zu den Gründen für die umfassende Sanierungen in den letzten 3 Jahren. Danach gab´s im Plattformrestaurant für alle Kaffee und Kuchen. 

 

 

Besuch der

Porta Westfalica (Minden)

Dann ging es mit den Kleinbussen weiter ins nahe Bad Oeynhausen in den umgebauten Kursaal zur GOP– Varieté -Vorstellung um 18:00 Uhr mit dem Programm „Waschsalon“. Während des Programms bestand die Möglichkeit zu einem kleinem „fingerfood“ Imbiss.

Anschließend fuhren wir ins Moorcamp zu unseren WoMos und Hunden zurück.

Es war insgesamt mal wieder ein gelungenes Tagesprogramm. Zum Ausklang gab es dann noch im Moorcamp-Clubraum einen Absacker.

 

umgebauter Kur-Saal

der Waschmaschinen-Mann

 

 

Sonntag, 04. November 2018:

 

 

Zum Abschluss unserer Reise machten alle Frühstück in Eigenregie, um 09:00 Uhr trafen sich alle noch einmal im Moorcamp-Clubraum zum Abschiednehmen. Dabei dankte Präsident Norbert Meik den Organisatoren Elfriede und Ulrich Nobbe und der „Guten Fee am Platz“ Ulrike Siemann

für all die Mühen und für den perfekten Ablauf dieses etwas anderen Vagabundentreffens mit Blumen bzw. Trinkgeld für die Damen und einer scharfen Astschere, die der Hausherr des Moorcamps sich schon länger gewünscht hatte. Dann wünschte Norbert allen eine gute und sichere Heimreise.

 

 

Bis zum nächsten Treffen in 2019 !

 

 

Aufgeschrieben von Henning Thee

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Recreational Vehicles Fellowship of Rotarians